Osterdekoration mit natürlich gefärbten Eiern

Ostern steht vor der Tür! Wer keine Lust auf gekaufte oder mit künstlichen Farben gefärbte Eier hat, kann ganz einfach mit Lebensmitteln Eier färben. Im Folgenden gibt es eine kleine Anleitung für natürlich gefärbte Ostereier mit Kurkuma, Rote-Beete-Saft und Avocado.

Vorbereitung

Bevor ihr die Eier bearbeiten könnt, solltet ihr sie mit Essig reinigen. Entweder ihr nehmt 1 Liter Wasser und füllt 1 EL Essig hinzu und legt die Eier für etwa 10 Minuten hinein. Ich habe einfach Haushaltsessig auf ein Tuch gegeben um Eier abzuwischen. Natürlich kann man den Essig auch mit in das kochende Farbwasser geben. Das bleibt ganz euch überlassen. Man entfernt hiermit den unschönen pinkfarbenen Aufdruck und zusätzlich wird die Schale aufgeraut, damit die Farbe besser aufgenommen werden kann.

Ostereier natürlich färben

Überlegt euch einfach, welche Farben ihr gern hättet, denn es gibt wirklich viele Möglichkeiten. Für das Färben mit Kurkuma nehmt ihr einfach 40 Gramm des Gewürzes und übergießt es mit 1 Liter kochendem Wasser. Das Ganze lasst ihr ungefähr eine halbe Stunde ziehen. Im Anschluss kocht ihr die Eier 10 Minuten in dem Kurkuma-Wasser bis sie hart sind. Ähnlich verfahrt ihr mit dem Rote-Beete-Saft. Einfach die Eier im Rote-Beete-Saft hart kochen. Im Anschluss die Eier noch etwas im abkühlenden Saft liegen lassen, bis die gewünschte Intensität der Farbe erreicht ist. Für die rosarote Farbe die vorher gekochten Eier längere Zeit im Avocado-Sud liegen lassen.


Using Format